"ICH WERDE NICHT
ERWACHSEN.
IN MIR IST DAS
KLEINE KIND
MEINER JUGEND."

M.C.ESCHER

ANALOG

In meiner Freizeit greife ich gerne zu Stiften, vorzugsweise zu Bleistiften. Dabei kommen unterschiedliche Zeichnungen heraus. Einige dieser Zeichnungen präsentiere ich hier auf dieser Seite. Seit kurzer Zeit habe ich auch mit Tusche-Stiften (Copic/PITT) experimentiert, diese Technik gefällt mir ebenfalls recht gut, da sie ein recht schnelles und farbintensives Ergebnis liefert. Trotz allem liebe ich die Detailtreue und Präzision von Bleistiften...
 
Ganz egal ob Bleistift, Pastellkreide, Tuschestifte oder Fineliner, die Motive entstehen entweder nach Vorlage oder einfach in meinem Kopf. Zusätzlich finden sich noch einige Scribbles (Schnellzeichnungen die oft unterwegs oder in Meetings entstehen) und Doodles (Kritzeleien, die unbewusst - z.B. beim Telefonat - entstehen) in der Bildersammlung.
 

  • "RORSCHACH"

    Copic/PITT
    Jahr 2011

  • "ENGEL SKULPTUR"

    Bleistift
    Jahr 2008

  • "BOOT AUF ELBE"

    Öl/Leinwand
    Jahr 1990

  • "FANTASY LINDWURM"

    Bleistift auf Papier
    Jahr 2008

  • "THE DARK KNIGHT"

    Copic/PITT
    Jahr 2011

  • "STILLEBEN"

    Bleistift auf Papier
    Jahr 2009

  • "PORTRAIT"

    Copic/PITT
    Jahr 2011

  • "FANTASY RANGER"

    Bleistift auf Papier
    Jahr 2011

  • "DARTH VADER"

    Copic/PITT
    Jahr 2011

  • "GASSE"

    Bleistift auf Papier
    Jahr 2010

DIGITAL

Zweite Leidenschaft, meine Digitalkamera. Ich bin kein Profi, aber ich versuche den Moment einzufangen, den ich gerade erlebe. Es gibt so viele wunderschöne Dinge im Leben, die man mit der Kamera aufzeichnen kann. Einige davon präsentiere ich hier in meiner Bildersammlung.
 
Ich mag die Low-Light-Fotografie und meide totgeblitzte Bilder, das natürliche Licht muss für das Motiv reichen. Auch Panorama-Stitches und Makro-Fotografie haben ihren Reiz entwickelt.
 

WER STECKT DAHINTER?

"Screeny Wonder ist aus einem Jux entstanden, ein Name, der sicherlich in Verwandschaft mit einem bekannten Musiker steht. Tatsächlich verbirgt sich dahinter eine Person - ich, Peter Steier, Senior Art-Direktor aus Köln. Meine privaten künstlerischen Ambitionen, aber auch berufliche Erfahrungen, bringe ich in meiner Freizeit zu Papier, auf Leinwand oder digital auf den Bildschirm zum Ausdruck..."

Ich habe sehr lange überlegt, welchen Sinn eine eigene Website hat. Habe gegrübelt, ob ich überhaupt eine brauche oder ob ich nicht im großen Schmelztigel Internet total untergehen würde. Ich habe gezweifelt, ob es interessant sein könnte. Ich habe angefangen - und wieder abgebrochen. Ich wollte bloggen, habe aber nicht durchgehalten - weil meistens die Zeit fehlte. Ich habe konzipiert, aber dann keinen Content gefunden. Ich habe geschrieben, aber so richtig gut war es nicht...
 
Und dann sah ich zurück, blickte mich um. Da waren sie, die ganzen Bilder, Scribbles, Zeichnungen, Fotos und Gemälde. Dinge, die einfach so entstanden sind, weil ich Lust darauf verspürte. Weil mich eine Muse küsste. Weil ich jemandem einen schönen Augenblick bescheren wollte. Das war der Moment, in dem diese Seite geboren wurde. Einfach nur eine Seite mit grafischen Inhalten, von mir - für euch! Viel Spaß!